Ziel und Inhalt des Projektes

Deutschland sieht auf eine lange Geschichte der Begegnung mit und Beheimatung von Muslimen zurück. Muslime sind mittlerweile in Deutschland fest verwurzelt, auch wenn dies aufgrund der Diskussion um ihre Integration nicht ausreichend sichtbar wird.

Das Projekt „Muslimische Spuren in deutscher Heimat“ engagiert sich für den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft, die die Heimat unterschiedlicher Religionen, Nationalitäten und Weltanschauungen ist. Das Projekt macht Muslime als einen Teil dieser diversen Gesellschaft sichtbar.

Maßnahmen

Das Projekt führt unter anderem Workshops mit Jugendlichen durch. Sie entdecken gemeinsam in Exkursionen und Rundreisen besondere Orte der Geschichte und Gegenwart der Muslime in Deutschland. Sie erkunden Ereignisse, Personen, Organisationen und Institutionen, die mit der Beheimatung von Muslimen verbunden sind. Durch die Stärkung der Erinnerungskultur wird die Lücke zwischen der deutschen Geschichtserzählung und der Geschichte der Muslime in Deutschland und Europa geschlossen.

Ein gemeinsames, deutsch-muslimisches Erbe soll nachhaltig erhalten bleiben. Dabei gilt es, auch die Menschen, die Muslime in ihrer Beheimatung in Deutschland unterstützt haben, zu würdigen.

Die Präsenz des Projektes im Internet, in Sozialen Medien, in Podcasts, Publikationen, Veranstaltungen und Tagungen soll für einen breiten Diskurs über das Thema sorgen.

Zielgruppen

Das Projekt „Muslimische Spuren in deutscher Heimat“ richtet sich hauptsächlich an junge Menschen zwischen 16 bis 25 Jahren, mit und ohne Migrationshintergrund, Muslime und Nicht-Muslime. Sie setzen sich miteinander mit Deutschland als gemeinsame Heimat auseinander.

Darüber hinaus engagiert sich das Projekt in der breiten Öffentlichkeit für die Sichtbarmachung der Beheimatung der Muslime in Deutschland.

Muslimische Spuren auf Instagram

Besuchen Sie uns auch auf Instagram: Klick hier für unsere Instagram-Seite.

Muslimische Spuren – Der Podcast

Muslimische Spuren in deutscher Heimat. Das ist der erste Podcast für deutsche Geschichte und Gegenwart mit muslimischer Perspektive. Jede unserer Geschichten über Menschen, Orte und Ereignisse führt zu einem neuen Blick und ermöglicht so eine gemeinsame Erinnerungskultur. Begleitet uns auf unserer Spurensuche. Klick hier für den Podcast.

Förderer des Projektes

Das Projekt „Muslimische Spuren in deutscher Heimat“ wird vom Bundesministerium für Inneres, Bau und Heimat (BMI) gefördert und vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) betreut.