Nachrichten

Nachrichten

Patin zu Besuch bei dem Bundespräsidenten

Eine unsere Patin, Zühre Dilek Arslanca, ist 38 Jahre alt und lebt in Waldkirch. So wie die meisten
unserer Paten hat Frau Arslanca mehrere ehrenamtliche Aufgaben. Im Neujahr 2018 war
Frau Arslanca in Berlin zu dem Neujahresempfang eingeladen und hatte Begegnungen mit
höchsten Repräsentanten von Deutschland. Darunter mit dem Herrn Bundespräsident
Steinmeier und Bundeskanzlerin Angela Merkel. Das Interview mit ihr führte unsere
Regionalverantwortliche Senay Awad:
Senay Awad: Seit wann bist du Ehrenamtlich tätig?

Dilek Arslanca: Seitdem ich 20 Jahre alt bin. Wir waren unterschiedliche Nationen z.B. Türken,
Albaner, Russen und Kurden. Da haben wir uns gedacht wir gründen eine Mädchengruppe.
Wir haben zusammen Ausflüge, Kochkurse und Städtetoure unternommen. Wir haben uns
gegenseitig Musik, Kultur und Kunst beigebracht. So haben wir damals angefangen. Da wurde ich in
Waldkirch als die aktive Türkin bekannt.

Senay Awad: Wo warst du überall als Ehrenamtler tätig?

Dilek Arslanca: In allen Schulen in Waldkirch als Elternmentor, in Ditib-Jugend Waldkirch, danach im
Gemeindevorstand. Zurzeit mache ich jede Woche einmal Elternkaffee und natürlich seit 3 Jahren
mit dir Patenschaftsprojekt.

Senay Awad: Liebe Dilek, da ich dich in den letzten 3 Jahren persönlich kennengelernt habe weiß ich,
du bist verheiratet, hast 4 Kinder und davon noch 2 Zwillinge! Wie schaffst du das Ganze?

Dilek Arslanca: Ich möchte ein Vorbild für meine Kinder sein. Unser Prophet (saw) sagt: „Der Beste
unter den Menschen ist derjenige, der seinen Mitmenschen am nützlichsten ist“. Es ist nicht nur weil
ich ein Vorbild für meine Kinder sein möchte, sondern weil ich auch durch die Ehrenamtliche
Tätigkeiten zur Integration & Inklusion einen Beitrag leisten möchte!

Senay Awad: wie findest du unser Patenschaftsprojekt?

Dilek Arslanca: Ich finde es sehr gut! Deswegen bin ich auch dabei. Schade finde ich nur, dass es
damals für unsere Eltern und für mich solche Projekte nicht gab! Meine Eltern & ich hätten auch viel
dazu lernen können, wenn wir einen Wegweiser gehabt hätten.

Senay Awad: So liebe Dilek, jetzt erzähl mir mal, wie kam es dazu, dass du zum ‚,Neujahresempfang
im Schloss Bellevue‘‘ eingeladen wurdest? Ich muss sagen ich war richtig stolz auf dich!

Dilek Arslanca:
Liebe Senay ich muss ehrlich gestehen, Ich war selber auch stolz auf mich. Ich habe
mich 3 Tage lang wie eine Prinzessin gefühlt. Jetzt erzähle ich, wie es dazu kam!
Du weißt ich mache diese Elternkaffee, Patenschaften, helfe Nachbarn und meine Kinder muss ich
auch zwischendurch erziehen. Ich war so ziemlich am Ende mit meinen Nerven! Du kennst das
bestimmt auch, manchmal stellt man sich die Frage wozu das Ganze? Dann mache ich eines Tages
meinen Briefkasten auf, da war eine Einladung vom Rathaus Waldkirch!
Ich ging hin, da meinte die Sozialarbeiterin. Sie sieht, wie viel ich in den letzten Jahren für die
Flüchtlinge in Waldkirch getan habe. Und dafür möchte sie mich als Vertreterin von Waldkirch zu
dem Neujahresempfang im Schloss Bellevue schicken. Ich war total gerührt und Sprachlos.
Ich bin jetzt über 40 Jahre und sowas schönes wie die 3 Tagen in Berlin habe ich noch nie erlebt.

Senay Awad: Liebe Dilek vielen Dank für dieses nette Interview.
Dilek Arslanca: Liebe Senay ich habe zu danken, dass du uns mit diesem Patenschaftsprojekt bekannt
gemacht hast.
BMFSFJ
Menschen stärken Menschen
wei_klein.png

Mitgliedschaft

Hier finden Sie das Mitgliedschaftsformular.

Follow Us

Copyright © SmF e. V. 2018, All Rights Reserved. Development MYSALIX.