Nachrichten

Nachrichten

Deutschland: ein erfolgreiches Mosaik im 21.Jahrhundert

Die Welt steht immer noch vor sehr großen Herausforderungen. - Auch im 21.Jahurhundert.
Migration, unabhängig ob sie hervorgerufen wird durch Armut, Krieg oder Arbeitslosigkeit beinhaltet stets eine der menschlichsten und natürlichsten Gefühle – die, der Hoffnung.
Hierzulande haben sich auch Gefühle entwickelt gegenüber Migration. Schlicht gesagt gibt es zwei Meinungen, von denen eine die Massenmigration pauschal kritisiert und fast ausschließlich die hochgesteckten Nachteile aufpoliert und die andere Meinung, die der Folgeerscheinungen der Migration aus humanitärer Verantwortung heraus entgegentreten will, aber gleichzeitig ein Gefühl der Last empfindet.
Beide Seiten scheinen aus unserer Sicht wichtige Aspekte, die zu dieser Debatte gehören, zu vernachlässigen.
Die Welt und mit ihr die Landmasse existiert nur einmal. Ideell gehört sie der gesamten Menschheit und kann nicht als privates Eigentum gehandelt werden. Die noch bis vor einigen Dekaden sehr wackeligen politischen Grenzen dürfen nur als politisches und friedliches Instrument eingesetzt werden, nicht aber als Mittel zur Ausgrenzung, Isolation und Abschottung.
Die versuchte Unterdrückung einer multinationalen Migrationsbewegung kommt der selben Absurdität gleich wie das Verbot einer nationalen Migration. Der Gedanke, innerhalb eines Landes nicht umziehen zu dürfen oder nur unter gesonderten Auflagen ist daher nicht nur absurd, sondern genauso angsteinflößend und bedenklich.
Menschen verlassen niemals ohne einen wichtigen Grund ihr Haus, ihre Wohnung und ihre Heimat. Sie splittern sich aus ihrem bisherigen Mosaik ab und versuchen Platz in einem anderen Mosaik zu finden. Dabei tragen sie die natürliche Behauptung, in dieses neue Mosaik passen zu können – und haben Recht. Denn alle Menschen sind von Natur aus mit Würde, Vernunft und Freiheit ausgestattet, den wichtigsten und elementaren Grundausstattungen, die sie zu den Lebewesen macht, die sie sind.
Jede Nation, jede Gesellschaft, jede Bevölkerung ist ein Mosaik. Auch Deutschland ist ein Mosaik – ein erfolgreiches.
Ein Mosaik fordert keine oberflächliche oder offensichtliche Heterogenität, sondern beansprucht lediglich einen Ort, der im Gedanken der Geschwisterlichkeit ruht, in dem sich alle Menschen begegnen müssen.
Das Konstrukt des Mosaiks steht im Raum der Vielfalt, den alle Menschen schon aufgrund ihrer eigenen Vielfältigkeit auf unterschiedliche Weise füllen.
Zu diesem Mosaik gehören wir alle. Wir alle, die wir Frauen und Männer sind, Schwarze und Weiße, Sinti und Roma, Homosexuelle, Menschen mit Behinderungen, Christen und Juden und vieles mehr – und Muslime. Sie sind ebenfalls ein Teil des deutschen Mosaiks.
Letztlich sind wir alle nur kleine Teilchen eines ganz großen Mosaiks.
BMFSFJ
Menschen stärken Menschen
wei_klein.png

Mitgliedschaft

Hier finden Sie das Mitgliedschaftsformular.

Follow Us

Copyright © SmF e. V. 2018, All Rights Reserved. Development MYSALIX.