Wir, der Sozialdienst muslimischer Frauen, starten zum Schutz von Frauen und Kindern gegen Gewalt die Aktion #savewoman. Die Aktion wird anlässlich des Weltfrauentages am 8. März freigegeben. Um Betroffenen schnell, effektiv und anonym helfen zu können, wurde eine E-Mail-Adresse und eine WhatsApp-Hotline eingerichtet. Am Ende der Hotline berät und vermittelt eine erfahrene Pädagogin die Betroffenen oder ihre Helfer*innen in Gewaltsituationen. Die Patinnen und Paten im vom SmF getragenen Patenschaftsprojekt sind dazu aufgerufen, sich an der Aktion #savewoman zu beteiligen und sich gemeinsam gegen Gewalt gegen Frauen und Kinder zu positionieren.

Wir als Sozialdienst muslimischer Frauen setzen nun ein Zeichen und starten eine Aktion im Rahmen unseres Patenschaftsprojektes. Mit unseren Patinnen und Paten wollen wir uns deutschlandweit gegen Gewalt an Frauen und Kindern einsetzen. Wir stehen Frauen bei, sich gegen Übergriffe zu schützen. Unsere Patinnen und Paten können in solchen Fällen gemeinsam mit unseren Regionalkoordinatorinnen und -Koordinatoren Unterstützung anbieten.

Was ist #savewoman?

Jede Form von häuslicher Gewalt ist strafbar. Gewalttaten in Form von Drohungen, Erniedrigungen, sozialer Isolation, Freiheitsberaubung, das Schlagen, Treten, Werfen von Gegenständen oder Erzwingen von sexuellen Handlungen können angezeigt werden.

Wir unterstützen Frauen dabei, sich gegen solche Übergriffe zu schützen. Unsere Patinnen und Paten können in solchen Fällen gemeinsam mit unseren Regionalkoordinator*innen Unterstützung anbieten. Kontaktieren Sie Mo. – Fr. 10.00 – 15.00 Uhr bei Fragen unsere bundesweite WhatsApp-Nummer 0152 547 366 61.

Darüber hinaus steht in Notfällen das bundesweite Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ rund um die Uhr, anonym, kostenfrei und mehrsprachig unter 08000 116 016 sowie online auf www.hilfetelefon.de zur Verfügung